Sergei Movsesian Grenke Rapid World Championship
Sergei Movsesian - Großmeister, Elo 2723
07.-08. August 2010 - Mainz, Rheingoldhalle
 Chess960
Suche
Information / Überblick Probelektionen Mitglied werden Mitgliederbereich „Lernen & Spielen“
Comic Tschatu & Ranga
Chess Classic Mainz 2010 CCM10 Live-Portal CCM10 CCM Veranstaltungsinfo
CCM10 Bildergalerie CCM Bildergalerie CCM Rating Liste CCM Siegerliste
Produkte / Shop Download Links Impressum / Über uns
Partiendatenbanken





Chess960

2. Main-Taunus-Cup in Bad Soden
Am kommenden Freitag gehts los!

18.10.2006 - In zwei Tagen ist es wieder soweit. Vom 20. bis zum 22. Oktober findet im Rahmen des German Grand Prix der Chess960 Main-Taunus-Cup im schönen Bad Soden seine zweite Auflage. Anmeldeschluss ist um 16:30 Uhr und gegen 17 Uhr wird dann die erste Runde gestartet. Ein besonderes Bonbon in diesem Jahr ist, dass dieses Turnier zugleich auch die 2. Offene Hessische Chess960 Einzelmeisterschaft ist. Wird es zum direkten Aufeinandertreffen der beiden Titelverteidiger GM Leonid Milov (Sieger 1. MTS-Cup) und FM Tillmann Vogler (Hessenmeister) kommen? Wird sich der kampferprobte Chess960-Experte GM Viesturs Meijers endlich einen Titel sichern? Oder lockt der stattliche Preisfond von €4.000,- gar weitere Größen an? Insgesamt 23 Preise werden unter den ersten 10 der Gesamtwertung, den jeweils 3 besten der drei dynamischen Ratinggruppen, der besten Frau, dem besten Senior, dem besten Junior U20 und dem besten Junior U14 ausgeschüttet.

Fernab jeglicher Eröffnungstheorie Schach spielen, Gleichgesinnte treffen, sich mit ihnen messen und danach bei warmen und kalten Getränken sowie Snacks das neue Schach diskutieren, das alles bieten Ihnen der SC Bad Soden und der SC Frankfurt-West im Herbst. Unter der Leitung der Chess Tigers laden die beiden befreundeten Traditionsvereine jeden Fan, Interessierten und auch Skeptiker in die Hasselgrundhalle von Bad Soden ein.

Sie hat das Chess960-Fieber bisher noch verschont und Sie sind sogar etwas unsicher, ob dies das Richtige für Sie ist? Dann bietet sich Ihnen jetzt die Möglichkeit herauszufinden, was noch in Ihnen steckt außer den gespeicherten Eröffnungen des traditionellen Schachs. Oder sind Sie sowieso jemand, der mit dem Lernen von Varianten abgeschlossen hat oder schlicht keine Zeit dafür hat? Dann müssen Sie sich unbedingt im Chess960 versuchen! Gespielt wird ein 7-rundiges Schweizer System mit der Bedenkzeit 60 Minuten + 30 Sekunden pro Zug. Das bedeutet, dass die eingesetzten DGT XL-Uhren zu jedem ausgeführten Zug nach dem Drücken selbiger Ihrer Bedenkzeit 30 Sekunden hinzufügen. Die jeweilige Startposition wird unmittelbar vor Rundenbeginn ausgelost und vom Turnierleiter für alle sichtbar angezeigt.

Alle weiteren Informationen entnehmen Sie bitte der Ausschreibung:

Ausschreibung (PDF)

Online Anmeldung

Überarbeitete Version Chess960 Regeln (PDF)

1. Hessenmeisterschaft 2005 in Offenbach

1. Main-Taunus-Cup 2005 in Bad Soden

Aktuelle IPS Chess960 Weltrangliste

Mehr über Bad Soden im Taunus

Mike Rosa

Published by Mike Rosa

Dieser Artikel wurde 3910 Mal aufgerufen.

Session-ID: 454794c68780cb97963226e777fc54a1

Copyright © 2015 Chess Tigers Schach-Förderverein 1999 e.V.













  






  U37 OSG Baden-Baden 1922
  U37 SC Vaterstetten
  U30 SC 1979 Hattersheim
  U31 SC Frankfurt-West
  U22 SF Deizisau
  U16 SF Kelkheim
  U12 SC Bad Soden
  U12 SF Stockstadt
  U12 SV Groß-Gerau
  U11 Hamburger SK von 1830
  U10 SV Spk Grieskirchen
  U8 Chess Kings
  U7 SV Nürtingen
  U7 TSG Nieder-Erlenbach
  U6 Union Ansfelden
  U5 SV Fortschritt OSchatz
  U6 Sfr. Heidesheim
  U6 SC Bad Nauheim
  U6 SF Kelsterbach
  U6 Grundschule Ehrentrup
  U6 Stader Schachverein
  U5 SK 1980 Gernsheim
  U5 Schachmatt Weiterstadt
  U5 SVg 1920 Plettenberg
  U4 SK Bad Homburg 1927
  U4 SC 1952 Roetgen
  U3 Post-SV Memmingen
  U3 SV Turm Erfurt
  U3 SV Bodenheim
  U2 SKH GSS1 Schwalbach
  U2 SF Pfullingen
  U1 Regine Hildebrandt-Schule
  U1 SV Altbach
  U1 SV 1934 Ffm-Griesheim
  U1 SV Weidenau-Geisweid
  U1 TuS Brake von 1896 e.V.
  U1 SV Breitenworbis

  SV Jedesheim 1921
  SC Schalksm.-Hülscheid
  SV Hilden 1922
  SK 1929 Mainaschaff
  SV 1947 Walldorf
  SC Reutlingen
  SC Landskrone
  SK Doppelbauer Kiel
  SG Zürich
  TSV Schott Mainz
  SC Horben
  SF Heimersheim
  SC Werl 81
  SF 1876 Göppingen
  SF HN-Biberach 1978
  SC Springer Trittenheim
  SF Konz-Karthaus 1921
  SK Cham
  SG Siebengebirge
  SC Eckersweiler
  SV Marsberg
  SC Lahn/Limburg
  PSV Uelzen 1924
  U2 ÜbergangsWH Bschweig
  TSG 1861 Grünstadt
  Berthold-Martin-Haus

  FiNet AG
  TaunusSparkasse