Levon Aronian Grenke Rapid World Championship
GM Levon Aronian - Titelverteidiger, Elo 2783
07.-08. August 2010 - Mainz, Rheingoldhalle
 Nachrichten
Suche
Information / Überblick Probelektionen Mitglied werden Mitgliederbereich „Lernen & Spielen“
Comic Tschatu & Ranga
Chess Classic Mainz 2010 CCM10 Live-Portal CCM10 CCM Veranstaltungsinfo
CCM10 Bildergalerie CCM Bildergalerie CCM Rating Liste CCM Siegerliste
Produkte / Shop Download Links Impressum / Über uns
Partiendatenbanken





Chess Classic

Chess960 Computer WM: Spike besiegt Shredder und übernimmt die alleinige Tabellenführung

11.08.2005 - Nach vier Runden in der innovativen Chess960 Computer Weltmeisterschaft führt ein Programm alleine die Tabelle an: Spike. Damit avanciert das Amateur-Programm von Volker Böhm und Ralf Schäfer zum Favoriten des Turniers, in dem heute und morgen auf der Chess Classic Mainz der erste offizielle Computer Weltmeister im Chess960 ermittelt wird.

Was Zoltan Almasi in dem Exhibition Match Mensch gegen Maschine nicht gelingen wollte, das gelingt heute Spike: ein Sieg gegen Shredder! Das Programm von Stefan Meyer-Kahlen, das noch gestern den Herausforderer des amtierenden Chess960 Weltmeisters Zoltan Almasi mit 2:0 schlagen konnte, verliert in der dritten Runde gegen Spike.

Regelmäßiger Kibitz bei der Chess960 Computer Weltmeisterschaft war kein geringerer als der Vize-Weltmeister im Chess960, Levon Aronian, der zwischen den Runden des zeitgleich in der Rheingoldhalle stattfindenden FiNet Opens die Gelegenheit nutzte, um den Kampf der Maschinen zu beobachten. Hier gab’s auch ein Wiedersehen mit Richard Pijl, Autor von The Baron, gegen den Levon im Rahmen der Chess Classic Mainz 2004 im Mensch Maschine Match antrat. „I like the atmosphere here a lot“, findet Levon „the players can talk to each other during the game“. Auch Rustem Dautov verfolgte die WM Partien mit Interesse.

Spike wird in der Tabelle gefolgt von Pharaon von Franck Zibi aus Frankreich. An dritter Stelle findet sich Shredder, 9-facher Weltmeister im traditionellen Schach, gefolgt von Jonny von Johannes Zwanzger, mit einer ELO von 2353 dem stärksten Schachspieler im Turnier, und List von Fritz Reul.

Mark Vogelgesang

Published by Mark Vogelgesang

Dieser Artikel wurde 2848 Mal aufgerufen.

Session-ID: 2ed270699064b5d2b27d4a933842a29f

Copyright © 2015 Chess Tigers Schach-Förderverein 1999 e.V.













  






  U37 OSG Baden-Baden 1922
  U37 SC Vaterstetten
  U30 SC 1979 Hattersheim
  U31 SC Frankfurt-West
  U22 SF Deizisau
  U16 SF Kelkheim
  U12 SC Bad Soden
  U12 SF Stockstadt
  U12 SV Groß-Gerau
  U11 Hamburger SK von 1830
  U10 SV Spk Grieskirchen
  U8 Chess Kings
  U7 SV Nürtingen
  U7 TSG Nieder-Erlenbach
  U6 Union Ansfelden
  U5 SV Fortschritt OSchatz
  U6 Sfr. Heidesheim
  U6 SC Bad Nauheim
  U6 SF Kelsterbach
  U6 Grundschule Ehrentrup
  U6 Stader Schachverein
  U5 SK 1980 Gernsheim
  U5 Schachmatt Weiterstadt
  U5 SVg 1920 Plettenberg
  U4 SK Bad Homburg 1927
  U4 SC 1952 Roetgen
  U3 Post-SV Memmingen
  U3 SV Turm Erfurt
  U3 SV Bodenheim
  U2 SKH GSS1 Schwalbach
  U2 SF Pfullingen
  U1 Regine Hildebrandt-Schule
  U1 SV Altbach
  U1 SV 1934 Ffm-Griesheim
  U1 SV Weidenau-Geisweid
  U1 TuS Brake von 1896 e.V.
  U1 SV Breitenworbis

  SV Jedesheim 1921
  SC Schalksm.-Hülscheid
  SV Hilden 1922
  SK 1929 Mainaschaff
  SV 1947 Walldorf
  SC Reutlingen
  SC Landskrone
  SK Doppelbauer Kiel
  SG Zürich
  TSV Schott Mainz
  SC Horben
  SF Heimersheim
  SC Werl 81
  SF 1876 Göppingen
  SF HN-Biberach 1978
  SC Springer Trittenheim
  SF Konz-Karthaus 1921
  SK Cham
  SG Siebengebirge
  SC Eckersweiler
  SV Marsberg
  SC Lahn/Limburg
  PSV Uelzen 1924
  U2 ÜbergangsWH Bschweig
  TSG 1861 Grünstadt
  Berthold-Martin-Haus

  FiNet AG
  TaunusSparkasse