Chess Classic

Hans-Walter Schmitt 3. Mini-FiNet Open
3 Pokale, Sachpreise U16, U14, U12, U10, U8 & Urkunden für Alle
Spielen wie die Weltmeister / Analyse & Tipps GM Jussupow
29. Juli 2009 / 11:00 Uhr / 7 Runden

Information CCM9
Live-Portal
News
Eventüberblick
Ausschreibung
Turnierplan 1
Turnierplan 2
Ablaufplan Startzeiten
Plakat
Akkreditierung
Übernachtungsangebote
Siegerliste (.pdf)
Homepage Chess Tigers
14. GRENKELEASING
Rapid World Championship
Infos
Ergebnisse (.pdf)
Partien (.pgn)
6. Chess960
Rapid World Championship
Infos
Ergebnisse (.pdf)
Partien (.pgn)
8. FiNet Chess960 Open
Infos
Teilnehmerliste
Paarungen und Ergebnisse
Kombinationswertung (.pdf)
Partien (.pgn)
16. ORDIX Open
Infos
Teilnehmerliste
Paarungen und Ergebnisse
Kombinationswertung (.pdf)
Partien (.pgn)
Talentturniere U16
Plakat

3. Mini-Ordix Open
Infos
Teilnehmerliste
Paarungen und Ergebnisse
Partien (.pgn)

3. Mini-FiNet Open
Infos
Teilnehmerliste
Paarungen und Ergebnisse
Partien (.pgn)
5. Livingston Chess960
Computer WM
Infos
Ergebnisse (.pdf)
Partien (.pgn)
Exhibition
Simultan mit
Levon Aronian
Infos und Ergebnisse
Clubs & Accessoires
Gourmet Club
Kinder Club
Chess Classic Mainz
CCM Bildergalerie
Partiendatenbanken
Pressespiegel CCM7
Impressionen CCM6 (.pdf)
CCM Twitter Feed
CCM 2009
CCM 2008 | CCM 2007
CCM 2006 | CCM 2005
CCM 2004 | CCM 2003
CCM 2002 | CCM 2001
27. Juli - 2. August 2009 Rheingoldhalle, Mainz
Chess Classic Mainz 2009 (CCM9)
Simultan
40-fach Simultan gegen Chess960-Weltmeister GM Levon Aronian







     











  






  U29 OSG Baden-Baden
  U29 SC Vaterstetten
  U29 SC 1979 Hattersheim
  U27 SC Frankfurt-West
  U20 SF Deizisau
  U14 SF Kelkheim
  U11 SC Bad Soden
  U11 SF Stockstadt
  U11 SV Groß-Gerau
  U10 Chess Tigers Siegerland
  U10 Hamburger SK von 1830
  U9 SV Spk Grieskirchen
  U5 SC Bad Nauheim
  U5 SV Fortschritt OSchatz
  U5 SV Nürtingen
  U4 SVg 1920 Plettenberg
  U4 PSV Uelzen 1924
  U4 Schachmatt Weiterstadt
  U4 SF Kelsterbach
  U4 Sfr. Heidesheim
  U4 SK 1980 Gernsheim
  U4 TSG 1861 Grünstadt
  U4 Union Ansfelden
  U3 SK Bad Homburg 1927
  U2 Post-SV Memmingen
  U2 Üwh s.b.M. Braunschweig
  U1 Berthold-Martin-Haus
  U1 SKH GSS1 Schwalbach

  SV Jedesheim 1921
  SC Schalksm.-Hülscheid
  SV Hilden 1922
  SK 1929 Mainaschaff
  SV 1947 Walldorf
  SC Reutlingen
  SC Landskrone
  SK Doppelbauer Kiel
  SG Zürich
  TSV Schott Mainz
  SC Horben
  SF Heimersheim
  SC Werl 81
  SF 1876 Göppingen
  SF HN-Biberach 1978
  SC Springer Trittenheim
  SF Konz-Karthaus 1921
  SK Cham
  SG Siebengebirge
  SC Eckersweiler
  SV Marsberg
  SC Lahn/Limburg

  FiNet AG
  TaunusSparkasse

Chess Classic

Vaile will finnische Rocker ausstechen
„Marienhof“-Sängerin möchte im Schach-Simultan in Mainz länger als die Weltstars von HIM durchhalten

14.08.2006 - „Ich habe schon Schiss vor dem 16. August“, gesteht Musikerin Vaile. Trotzdem freut sich die Schauspielerin, die in der ARD-Serie „Marienhof“ seit Januar die Sängerin „Jessy Wieland“ darstellt, auf die Chess Classic Mainz. Der Mittwoch hält schließlich gleich zwei Höhepunkte für die 26-Jährige bereit: Zunächst nimmt die begeisterte Hobbyschachspielerin am Simultan von Lewon Aronjan teil. Der Weltranglistendritte aus Armenien misst sich ab 15.30 Uhr an 20 Brettern mit Amateuren. Im Chess960 wird die Stellung der Figuren auf der Grundreihe unter 960 Möglichkeiten ausgelost. Weil Vaile aber erst vor zwei Jahren das königliche Spiel erlernte, hilft Organisator Hans-Walter Schmitt gewohnt trickreich dem Ganzen etwas nach: Aronjan und die hübsche Sängerin mit bürgerlichem Namen Karoline Fuchs beginnen von Position 518 – diese entspricht der seit Jahrhunderten bekannten Startaufstellung.

Im Urlaub 2004 brachte ein Freund Vaile Schach bei. „Nach drei, vier Spielen habe ich ihn dann schon in Grund und Boden gespielt“, berichtet die „Marienhof“-Mimin, die in dem Dauerbrenner (seit 1992 rund 3.000 Folgen) auch ein Stück ihres eigenen Lebens als Sängerin einbringt.

Vaile

Die Schauspielerin wagte sich nach den ersten Versuchen auch unter Könner. „Die haben sich köstlich amüsiert. Der Vereinsmeister bot dann an, eine Partie Blindschach gegen mich zu spielen. Davor habe ich enormen Respekt, ohne Ansicht des Brettes zu spielen!“ Vaile nahm dann doch lieber Reißaus und freut sich nun immer, „wenn ich in einem Café ein Schachspiel entdecke. Es ist im Übrigen das einzige Brettspiel, das ich mag“. In der Mainzer Rheingoldhalle hofft die Sängerin auf Unterstützung: „Mir dürfen gerne alle über die Schulter schauen und Tipps geben, damit ich wenigstens ein paar Züge durchhalte!“

Nach dem Simultan zählt die 26-Jährige zu den Höhepunkten des Champion-Dinners, das traditionell einen Tag vor den Weltmeisterschaften im Schnellschach zwischen Titelverteidiger Viswanathan Anand (Indien) und Teimour Radjabow (Aserbaidschan) sowie im Chess960 zwischen Peter Swidler (Russland) und Aronjan stattfindet. Die Gäste möchte Vaile mit einem „kleinen unplugged Gig“ unterhalten. Ob die 26-Jährige Stücke aus ihrem zweiten Album „Red Rain“ (Transmusic/Sony BMG) oder den Song aus dem „Tatort“ am 15. Oktober, in dem sie auch mitspielt, präsentiert, weiß die Sängerin noch nicht. „Das entscheide ich spontan und hängt vom Publikum ab“, erklärt die gebürtige Hamburgerin, „ ich setze mich einfach ans Klavier und spiele etwas Passendes zur Stimmung.“

Danach hofft sie auf eine ganz besondere Einlage: „Vielleicht ergibt sich eine Session mit den Jungs von HIM!“ Die Mitglieder der weltberühmten finnischen Rockformation sind Schach-Fanatiker. Keyboarder Burton und Bassist Mige nehmen daher sowohl am Simultan gegen den Weltranglistenzweiten Anand (Dienstag, 15.30 Uhr) als auch gegen Aronjan teil. „Ich finde es lustig, dass so viele Rock-Leute bei solch einem gediegenen Sport wie Schach dabei sind“, sagt Vaile und kichert. „Die Chance, dass mich die beiden kennen, geht gegen null – aber ich kenne viel von denen. Zwei Alben höre ich rauf und runter“, führt die Rock-Lady aus und outet sich als HIM-Fan. Zumindest in einem Punkt möchte Vaile aber ihre Idole ausstechen: „Hoffentlich spielen die schlechter als ich!“, äußert sie und lacht vergnügt, um danach eifrig zu ergänzen, „ich setze mich gleich ans Brett und übe.“

Hartmut Metz

Published by Gerhard Kenk

Dieser Artikel wurde 13610 Mal aufgerufen.


Copyright © 2015 Chess Tigers Schach-Förderverein 1999 e.V.