Chess Classic

Sergei Movsesian Chess960 Rapid World Championship
GM Sergei Movsesian - FiNet Open 2.Sieger 2008
28.-30. Juli 2009, 18:30 Uhr, Rheingoldhalle Mainz

Information CCM9
Live-Portal
News
Eventüberblick
Ausschreibung
Turnierplan 1
Turnierplan 2
Ablaufplan Startzeiten
Plakat
Akkreditierung
Übernachtungsangebote
Siegerliste (.pdf)
Homepage Chess Tigers
14. GRENKELEASING
Rapid World Championship
Infos
Ergebnisse (.pdf)
Partien (.pgn)
6. Chess960
Rapid World Championship
Infos
Ergebnisse (.pdf)
Partien (.pgn)
8. FiNet Chess960 Open
Infos
Teilnehmerliste
Paarungen und Ergebnisse
Kombinationswertung (.pdf)
Partien (.pgn)
16. ORDIX Open
Infos
Teilnehmerliste
Paarungen und Ergebnisse
Kombinationswertung (.pdf)
Partien (.pgn)
Talentturniere U16
Plakat

3. Mini-Ordix Open
Infos
Teilnehmerliste
Paarungen und Ergebnisse
Partien (.pgn)

3. Mini-FiNet Open
Infos
Teilnehmerliste
Paarungen und Ergebnisse
Partien (.pgn)
5. Livingston Chess960
Computer WM
Infos
Ergebnisse (.pdf)
Partien (.pgn)
Exhibition
Simultan mit
Levon Aronian
Infos und Ergebnisse
Clubs & Accessoires
Gourmet Club
Kinder Club
Chess Classic Mainz
CCM Bildergalerie
Partiendatenbanken
Pressespiegel CCM7
Impressionen CCM6 (.pdf)
CCM Twitter Feed
CCM 2009
CCM 2008 | CCM 2007
CCM 2006 | CCM 2005
CCM 2004 | CCM 2003
CCM 2002 | CCM 2001
27. Juli - 2. August 2009 Rheingoldhalle, Mainz
Chess Classic Mainz 2009 (CCM9)
Talentturniere U16
3. Mini-Ordix Open + 3. Mini-FiNet Open







     











  






  U29 OSG Baden-Baden
  U29 SC Vaterstetten
  U29 SC 1979 Hattersheim
  U27 SC Frankfurt-West
  U20 SF Deizisau
  U14 SF Kelkheim
  U11 SC Bad Soden
  U11 SF Stockstadt
  U11 SV Groß-Gerau
  U10 Chess Tigers Siegerland
  U10 Hamburger SK von 1830
  U9 SV Spk Grieskirchen
  U5 SC Bad Nauheim
  U5 SV Fortschritt OSchatz
  U5 SV Nürtingen
  U4 SVg 1920 Plettenberg
  U4 PSV Uelzen 1924
  U4 Schachmatt Weiterstadt
  U4 SF Kelsterbach
  U4 Sfr. Heidesheim
  U4 SK 1980 Gernsheim
  U4 TSG 1861 Grünstadt
  U4 Union Ansfelden
  U3 SK Bad Homburg 1927
  U2 Post-SV Memmingen
  U2 Üwh s.b.M. Braunschweig
  U1 Berthold-Martin-Haus
  U1 SKH GSS1 Schwalbach

  SV Jedesheim 1921
  SC Schalksm.-Hülscheid
  SV Hilden 1922
  SK 1929 Mainaschaff
  SV 1947 Walldorf
  SC Reutlingen
  SC Landskrone
  SK Doppelbauer Kiel
  SG Zürich
  TSV Schott Mainz
  SC Horben
  SF Heimersheim
  SC Werl 81
  SF 1876 Göppingen
  SF HN-Biberach 1978
  SC Springer Trittenheim
  SF Konz-Karthaus 1921
  SK Cham
  SG Siebengebirge
  SC Eckersweiler
  SV Marsberg
  SC Lahn/Limburg

  FiNet AG
  TaunusSparkasse

Chess Classic

Einmal wie die Großen

28.07.2009 - Am Mini-ORDIX Open nahmen 71 Jugendliche teil. Der erst 11-jährige Alexander Donchenko konnte mit 6 Punkten und ohne Niederlage die Konkurrenz für sich entscheiden. Am Dienstag begann mit dem Mini-ORDIX Open das erste Turnier im Rahmen der Chess Classic. 71 Jugendliche unter 16 Jahren nutzten die Möglichkeit, unter Bedingungen wie bei den Profis zu spielen. In der riesigen Mainzer Rheingoldhalle spielen die Besten auf der Bühne - auf denselben Plätzen, auf denen auch Weltmeister Anand, Aronian & Co im Laufe der Woche um die Krone kämpfen werden. Und die Partien der zehn Spitzenpaarungen werden live ins Internet und auf großen Leinwänden im Foyer übertragen, was im Jugendbereich einzigartig ist. Die Eltern, die meist genauso mitfiebern wie ihre Kinder, holten sich professionellen Rat bei Klaus Bischoff und Sebastian Siebrecht. Von den beiden Großmeistern erfuhren sie, welches Eröffnungsbuch zu empfehlen ist, welche Trainingsmethoden wirksam sind, oder wie man sein Kind am besten fördert.

Noch kurz vor Beginn des Turniers konnten sich die Jugendlichen ein Autogramm von den diesjährigen Stars abholen. Weltmeister Anand, Aronian, Naiditsch, Bologan, Movsesian und Nepomniachtchi waren von vielen kleinen Köpfen umringt, die ihre Plakate, Partiezettel und T-Shirts mit den begehrten Unterschriften aus Meisterhand schmücken wollten.

Autogrammstunde mit den Stars
Autogrammstunde mit den Stars

Das Mini-ORDIX Open dominierte von Beginn der erst 11-jährige Alexander Donchenko, der zu den größten hessischen Talenten zählt. Der dritte der Deutschen Meisterschaft hat bereits eine DWZ von über 2000. Er setzte sich schnell an die Spitze des Feldes und war nach 5 Runden als einziger verlustpunktfrei. Mit zwei Schluss-Remisen und am Ende 6 Punkten sicherte er seinen souveränen Erfolg vor Dominik Will, Frederik Eigemann und Daniel Steblin (je 5,5) souverän.

Mini-Ordix Open Gewinner 2009: Alexander Donchenko aus Hessen
Mini-Ordix Open Gewinner 2009: Alexander Donchenko aus Hessen

Attraktiv ist das Turnier auch wegen der vielen Preise. Die ersten drei jeder Altersgruppe erhielten Kristallpokale. In der Alterskategorie U8 siegten Samuel Weber, Elias Müller mit je 3 Punkten, bei den U10-Jährigen Robert Baskin, Denis Mager, Björn-Benny Bauer mit je 5 Punkten, bei der U12 Alexander Donchenko mit 6 Punkten, bei den U14 Dominik Will, Frederik Eigemann, Daniel Steblin mit je 5,5 Punkten und bei den U16 Matthias Eimer, Annelen Carow, Achim Bluhm mit je 5 Punkten.

Link zur Bildergalerie
Link zur Teilnehmerliste Mini-Ordix Open
Link zu den Paarungen und Ergebnisse Mini Ordix Open
Link zu den gespielten Partien Mini Ordix Open

Der absolute Erfolg steht bei den Jüngsten noch nicht im Vordergrund. Es ist rührend, die Kleinen beim Spiel zu beobachten, deren Füße oft nicht einmal bis zum Boden reichen. Jeder Materialgewinn wird bejubelt und nicht selten soll ein Maskottchen zum Erfolg verhelfen. Im Vordergrund steht vor allem der Spaß. Allerdings kann man von denjenigen, die ganz vorne stehen, auch künftig einiges erwarten. Der Sieger von 2008, Dennis Wagner, ist in diesem Jahr Deutscher Meister geworden!

Mit dem Maskottchen zum Erfolg
Mit dem Maskottchen zum Erfolg

Am morgigen Mittwoch haben die Nachwuchstalente noch einmal die Chance, unter diesen exklusiven Spielbedingungen zu agieren – dann aber beim Mini-FiNet Open im Chess960.

GM Vishy Anand mit einer Autogrammjägerin
GM Vishy Anand mit einer Autogrammjägerin

4 Teilnehmer des Mini-Ordix Open
4 Teilnehmer des Mini-Ordix Open

Harry Schaack

Published by Stefan Späth

Dieser Artikel wurde 9115 Mal aufgerufen.


Copyright © 2015 Chess Tigers Schach-Förderverein 1999 e.V.