Chess Classic

Levon Aronian Chess960 Rapid World Championship
WM Levon Aronian – Chess960-Weltmeister
28.-30. Juli 2009, 18:30 Uhr, Rheingoldhalle Mainz

Information CCM9
Live-Portal
News
Eventüberblick
Ausschreibung
Turnierplan 1
Turnierplan 2
Ablaufplan Startzeiten
Plakat
Akkreditierung
Übernachtungsangebote
Siegerliste (.pdf)
Homepage Chess Tigers
14. GRENKELEASING
Rapid World Championship
Infos
Ergebnisse (.pdf)
Partien (.pgn)
6. Chess960
Rapid World Championship
Infos
Ergebnisse (.pdf)
Partien (.pgn)
8. FiNet Chess960 Open
Infos
Teilnehmerliste
Paarungen und Ergebnisse
Kombinationswertung (.pdf)
Partien (.pgn)
16. ORDIX Open
Infos
Teilnehmerliste
Paarungen und Ergebnisse
Kombinationswertung (.pdf)
Partien (.pgn)
Talentturniere U16
Plakat

3. Mini-Ordix Open
Infos
Teilnehmerliste
Paarungen und Ergebnisse
Partien (.pgn)

3. Mini-FiNet Open
Infos
Teilnehmerliste
Paarungen und Ergebnisse
Partien (.pgn)
5. Livingston Chess960
Computer WM
Infos
Ergebnisse (.pdf)
Partien (.pgn)
Exhibition
Simultan mit
Levon Aronian
Infos und Ergebnisse
Clubs & Accessoires
Gourmet Club
Kinder Club
Chess Classic Mainz
CCM Bildergalerie
Partiendatenbanken
Pressespiegel CCM7
Impressionen CCM6 (.pdf)
CCM Twitter Feed
CCM 2009
CCM 2008 | CCM 2007
CCM 2006 | CCM 2005
CCM 2004 | CCM 2003
CCM 2002 | CCM 2001
27. Juli - 2. August 2009 Rheingoldhalle, Mainz
Chess Classic Mainz 2009 (CCM9)
5. Livingston Chess960 Computer-Weltmeisterschaft
Rybka, Shredder und zwei Qualifikanten







     











  






  U29 OSG Baden-Baden
  U29 SC Vaterstetten
  U29 SC 1979 Hattersheim
  U27 SC Frankfurt-West
  U20 SF Deizisau
  U14 SF Kelkheim
  U11 SC Bad Soden
  U11 SF Stockstadt
  U11 SV Groß-Gerau
  U10 Chess Tigers Siegerland
  U10 Hamburger SK von 1830
  U9 SV Spk Grieskirchen
  U5 SC Bad Nauheim
  U5 SV Fortschritt OSchatz
  U5 SV Nürtingen
  U4 SVg 1920 Plettenberg
  U4 PSV Uelzen 1924
  U4 Schachmatt Weiterstadt
  U4 SF Kelsterbach
  U4 Sfr. Heidesheim
  U4 SK 1980 Gernsheim
  U4 TSG 1861 Grünstadt
  U4 Union Ansfelden
  U3 SK Bad Homburg 1927
  U2 Post-SV Memmingen
  U2 Üwh s.b.M. Braunschweig
  U1 Berthold-Martin-Haus
  U1 SKH GSS1 Schwalbach

  SV Jedesheim 1921
  SC Schalksm.-Hülscheid
  SV Hilden 1922
  SK 1929 Mainaschaff
  SV 1947 Walldorf
  SC Reutlingen
  SC Landskrone
  SK Doppelbauer Kiel
  SG Zürich
  TSV Schott Mainz
  SC Horben
  SF Heimersheim
  SC Werl 81
  SF 1876 Göppingen
  SF HN-Biberach 1978
  SC Springer Trittenheim
  SF Konz-Karthaus 1921
  SK Cham
  SG Siebengebirge
  SC Eckersweiler
  SV Marsberg
  SC Lahn/Limburg

  FiNet AG
  TaunusSparkasse

Chess Classic

Kategorie 29: Das stärkste Schachturnier aller Zeiten!
Livingston Chess960 Computer Weltmeisterschaft

18.07.2008 - Während der Chess Classic in Mainz wird bereits zum vierten Mal die Livingston Chess960 Computer Weltmeisterschaft gespielt. Letztes Jahr wurde zum ersten Mal ein Viererturnier mit den Schachmotoren Rybka, Shredder, Jonny und Spike ausgetragen. Das Programm Rybka von Vasik Rajlich gewann nach einem hochwertigen Finale gegen Shredder, dem Programm des deutschen Topprogrammierers Stefan Meyer-Kahlen. Beide Engines sind erneut in Mainz dabei und werden vom 31. 07. - 02. 08 von den Spitzenprogrammen Naum von Alexander Naumov und Deep Sjeng von Gian-Carlo Pascutto herausgefordert. Die Engines die in Mainz um den Weltmeistertitel streiten werden, sind die Nummer 1-4 auf der Chess960 Computerschachrangliste. Besser geht´s nicht! Um dies zu verdeutlichen rechnete Arbiter Hans Secelle das durchschnittliche Rating der vier Programme aus: Rybka 3052 + Shredder 2970 + Naum 2956 + Deep Sjeng 2947 - macht im Schnitt 2981. Dies entspricht Fide Kategorie 29. Somit findet in Mainz das stärkste Schachturnier aller Zeiten statt! (Eric van Reem)

Die Teilnehmer

Der Titelverteidiger

Vasik Rajlich

Der amtierende Chess960 Weltmeister ist Rybka. Das Programm von Vasik Rajlich, das unter amerikanischer Flagge antritt, konnte letztes Jahr sogar zum Doppelschlag ausholen, als Rybka auch die ICGA Weltmeisterschaft in Amsterdam überzeugend gewann. Der Doppelweltmeister wird versuchen nach der Chess960 in Mainz auch die ICGA WM in Peking zu gewinnen, um seine Ausnahmeposition im Computerschach zu untermauern. Rajlich hat sich nach mehreren Jobs in der IT Branche in Budapest niedergelassen, wo er seit einigen Jahren full-time an Rybka arbeitet. Seine Frau Iweta, die eine wichtige Rolle im Rybka Team spielt und das Programm ausführlich testet, wird in Mainz nicht nur ihren Mann moralisch unterstützen, sondern das FiNet Chess960 mitspielen. Bald wird eine noch bessere Rybka Version veröffentlicht, Version 3, die mindestens 100 Elo Punkte besser sein soll und in einem eigenen Aquarium schwimmen wird. Auf www.www.rybkachess.com finden Sie viele Infos zu der Nummer 1 der Computerschachwelt.

 

Stefan Meyer-Kahlen

Der Turniersenior

Wenn man sich an der Versionsnummer der Engines orientiert (11) ist Stefan Meyer-Kahlen der Turniersenior. Der Düsseldorfer arbeitet seit 1993 an Shredder. Die Shredder Schachprogramme sind seit 1997 kommerziell erhältlich und wurden im Laufe der Jahre in unterschiedlichen Versionen in über 100 Länder verkauft. Heute ist Shredder schon längst eine feste Größe im Computerschach. Schachspieler in aller Welt vom Anfänger bis zum Weltmeister nutzen Shredder. Meyer-Kahlen hat Shredder Versionen für PCs, PDAs und Mobiltelefone entwickelt, und es gibt sogar eine iPhone Version. Seit 1996 hat Shredder bereits zwölf Titel als Computerschach Weltmeister gewonnen und ist damit das erfolgreichste Schachprogramm aller Zeiten. Die Website: www.shredderchess.com.

 

Die Qualifikanten

Gian-Carlo Pascutto

In Juni organisierten die Chess Tigers zusammen mit dem Internet Chess Club (ICC) ein Online - Qualifikationsturnier für die Livingston Chess960 WM. Zwei Programme konnten sich durchsetzen: das kanadische Programm Naum von Alexander Naumov und das belgische Programm Deep Sjeng von Gian-Carlo Pascutto. In Endspiel gewann Naum ganz knapp 3,5-2,5 gegen Deep Sjeng. Beide Programme, die bereits an einer Chess960 WM in Mainz teilgenommen haben, haben kürzlich eine nagelneue Version ihres Programms veröffentlicht und sich ganz frech an der Spitze der Ranglisten festgesetzt. Insbesondere Deep Sjeng beeindruckte in den letzten Monaten nicht nur die Insider. Bei einem stark besetzten Computerturnier in Leiden (Niederlande) landete das Programm mit 8 aus 9 auf dem zweiten Platz…hinter Rybka! Einige Wochen später gewann das belgische Programm ein Computerschachturnier in der belgischen Heimat klar …vor Shredder! Pascutto hat auch einige interessante Programme für Musikliebhaber entwickelt und bietet auf seiner Site www.sjeng.org darüber hinaus ein starkes Go Programm an.

 

Alexander Naumov

Alex Naumov arbeitet seit 2003 an seiner Schachengine. Die erste Version wurde für Palm PDAs entwickelt und kurz danach die erste PC Version programmiert. Naum läuft 24/7 auf zwei PCs um die Ideen des Entwicklers zu testen. Laut eigener Aussage spielt Naum besonders stark im Mittelspiel und hat einen eher positionell geprägten Stil. Auf www.geocities.com/naum_chess können sie die starke Engine herunterladen.

Die Rangliste

Auf www.computerchess.org.uk/ccrl/404FRC können Sie sich die ständig aktualisierte Chess960 Rangliste anschauen. Livingston und die Chess Tigers sind stolz die besten vier Chess960 Computerprogramme der Welt in Mainz begrüßen zu dürfen!

 

 

 

Eric van Reem

Published by Thilo Gubler

Dieser Artikel wurde 8910 Mal aufgerufen.


Copyright © 2015 Chess Tigers Schach-Förderverein 1999 e.V.