Chess Classic

Felix Bossert 3. Mini-ORDIX Open
3 Pokale, Sachpreise U16, U14, U12, U10, U8 & Urkunden für Alle
Spielen wie die Weltmeister / Analyse & Tipps GM Jussupow
28. Juli 2009 / 11:00 Uhr / 7 Runden

Information CCM9
Live-Portal
News
Eventüberblick
Ausschreibung
Turnierplan 1
Turnierplan 2
Ablaufplan Startzeiten
Plakat
Akkreditierung
Übernachtungsangebote
Siegerliste (.pdf)
Homepage Chess Tigers
14. GRENKELEASING
Rapid World Championship
Infos
Ergebnisse (.pdf)
Partien (.pgn)
6. Chess960
Rapid World Championship
Infos
Ergebnisse (.pdf)
Partien (.pgn)
8. FiNet Chess960 Open
Infos
Teilnehmerliste
Paarungen und Ergebnisse
Kombinationswertung (.pdf)
Partien (.pgn)
16. ORDIX Open
Infos
Teilnehmerliste
Paarungen und Ergebnisse
Kombinationswertung (.pdf)
Partien (.pgn)
Talentturniere U16
Plakat

3. Mini-Ordix Open
Infos
Teilnehmerliste
Paarungen und Ergebnisse
Partien (.pgn)

3. Mini-FiNet Open
Infos
Teilnehmerliste
Paarungen und Ergebnisse
Partien (.pgn)
5. Livingston Chess960
Computer WM
Infos
Ergebnisse (.pdf)
Partien (.pgn)
Exhibition
Simultan mit
Levon Aronian
Infos und Ergebnisse
Clubs & Accessoires
Gourmet Club
Kinder Club
Chess Classic Mainz
CCM Bildergalerie
Partiendatenbanken
Pressespiegel CCM7
Impressionen CCM6 (.pdf)
CCM Twitter Feed
CCM 2009
CCM 2008 | CCM 2007
CCM 2006 | CCM 2005
CCM 2004 | CCM 2003
CCM 2002 | CCM 2001
27. Juli - 2. August 2009 Rheingoldhalle, Mainz
Chess Classic Mainz 2009 (CCM9)
Information
Anmeldung, Turnierplan, alle Nachrichten







     











  






  U29 OSG Baden-Baden
  U29 SC Vaterstetten
  U29 SC 1979 Hattersheim
  U27 SC Frankfurt-West
  U20 SF Deizisau
  U14 SF Kelkheim
  U11 SC Bad Soden
  U11 SF Stockstadt
  U11 SV Groß-Gerau
  U10 Chess Tigers Siegerland
  U10 Hamburger SK von 1830
  U9 SV Spk Grieskirchen
  U5 SC Bad Nauheim
  U5 SV Fortschritt OSchatz
  U5 SV Nürtingen
  U4 SVg 1920 Plettenberg
  U4 PSV Uelzen 1924
  U4 Schachmatt Weiterstadt
  U4 SF Kelsterbach
  U4 Sfr. Heidesheim
  U4 SK 1980 Gernsheim
  U4 TSG 1861 Grünstadt
  U4 Union Ansfelden
  U3 SK Bad Homburg 1927
  U2 Post-SV Memmingen
  U2 Üwh s.b.M. Braunschweig
  U1 Berthold-Martin-Haus
  U1 SKH GSS1 Schwalbach

  SV Jedesheim 1921
  SC Schalksm.-Hülscheid
  SV Hilden 1922
  SK 1929 Mainaschaff
  SV 1947 Walldorf
  SC Reutlingen
  SC Landskrone
  SK Doppelbauer Kiel
  SG Zürich
  TSV Schott Mainz
  SC Horben
  SF Heimersheim
  SC Werl 81
  SF 1876 Göppingen
  SF HN-Biberach 1978
  SC Springer Trittenheim
  SF Konz-Karthaus 1921
  SK Cham
  SG Siebengebirge
  SC Eckersweiler
  SV Marsberg
  SC Lahn/Limburg

  FiNet AG
  TaunusSparkasse

Chess Classic

Neue Chess Classic Schnellschach Rating-Liste da!
Vishy Anand führt vor Vladimir Kramnik und ORDIX Open Sieger David Navara

05.09.2007 - 2531 verschiedene Spieler stehen in der seit Beginn im Jahre 1994 geführten Chess Classic Rating-Liste im Schnellschach der traditionellen Startposition. Jeder, der jemals teilgenommen hat findet sich mit seinen erzielten Wertungen wieder und natürlich mit seiner brandneuen nach der CCM7. Über zweihundert Spieler kamen alleine im diesjährigen 14.ORDIX Open dazu, dass den Qualifikanten für die nächste GrenkeLeasing World Championship im Jahre 2008 ermittelte. Das ORDIX Open Team der Chess Classic fühlt sich reichlich belohnt für seine geleistete Arbeit der letzten Jahre. Seine überragende Realisierungskompetenz wird bestätigt durch die unerwartet hohe Teilnehmerzahl von "sage und schreibe" 762 Spieler. "Da wollt' ich mich noch bedanken für die Müh' die ich mir gemacht hab' ", frei nach dem Comedien Bodo Bach!

Ein Traum wird Wahrheit - Rekord wieder geknackt

Das Logo der ORDIX AG

Samstagmorgen, der Tag des ORDIX, Punkt 8:45 Uhr, Frühstück im Hilton Mainz, zum ersten Mal nach hervorragend verlaufenen fünf Tagen spürte jeder Insider, dass was Unheimliches in der Luft lag. Das stärkste Realisierungs-Team der Schachwelt war angespannt, ungewohnt nervös, überaus selbstkritisch, fast zweifelnd ängstlich - wie Kinder die den Nikolaus mit Geschenken freudig erwarten, oder bringt der Knecht Ruprecht was mit der Rute? "Dann die donnernde Simme aus dem Hintergrund: "Wir werden die 700 knacken - 722 ist mein Tipp". Als um 11:30 Uhr die anstehende Schlange zum Anmeldeschluss um 11:45 Uhr ihre höchste Länge erreichte, so etwa 300 - 350 Leute, davon, wie sich später herausstellte, 200 unangemeldete, wankte für einen Moment die Mannschaft ein bisschen. Doch die Eckpfeiler, Schatzmeister Jürgen Wienecke, Turnierleiter Markus Busche, Open-Schiedsrichter Axel Eisengräber-Pabst, Webmaster Börries Wendling, Live-Direktor Thilo Gubler und der Herrscher aller Daten und Zahlen, Hans-Dieter Post, standen wie eine Mauer. Wie ein Schweizer Uhrwerk griffen, wie von Geisterhand gesteuert, alle Rädchen ineinander. Mit 21 Minuten Verspätung läuft die Auslosung des größten ORDIX Open aller Zeiten und mit gelassener Präzision werden die Teilnehmer über die Anzeige auf den 4x5m großen Videowänden an ihre Sitzplätze der 381 Tische gesteuert. Nach weiteren 4 Minuten läuft die Hymne von Queen: "The Show must go on" und parallel werden die Turnierregeln und -anweisungen in deutsch und englisch von den Videowänden gezeigt - sehr kurze Begrüßung durch den Chess Classic Projektleiter HWS und den Schirmherr Oberbürgermeister Jens Beutel und um 2 Minuten nach 13:00 Uhr fahren die Turniergurus Busche und Post das mächtigste Turnier der Neuzeit an. Sekunden zuvor hatte der Live-Zauberer hinter der Bühne - Thilo Gubler - "fertig" signalisiert und die ersten 10 Bretter des ORDIX Open waren nicht nur in der Rheingoldhalle und im Rheinfoyer, sondern auch weltweit live - eine unglaubliche Leistung und ein erhebendes Gefühl.

Teilnehmerverteilung in den Ratinggruppen ORDIX Open 2007

TWZ 2762 - 2401 / Plätze 001 - 102 / 102 Teilnehmer
TWZ 2400 - 2201 / Plätze 103 - 263 / 161 Teilnehmer
TWZ 2200 - 2001 / Plätze 264 - 476 / 213 Teilnehmer
TWZ 2000 - 1751 / Plätze 477 - 624 / 148 Teilnehmer
TWZ 1750 - 0001 / Plätze 625 - 762 / 138 Teilnehmer

Das Erfolgsteam CCM7 - Vlastimil Hort liebt den Tiger!

Die neue Chess Classic Schnellschach Rating-Liste 9/2007

Chess Classic Schnellschach Rating-Liste komplett


Vishy Anand / TWZ 2831 - Vladimir Kramnik / TWZ 2817 - David Navara / TWZ 2788


Michael Adams / TWZ 2784 - Vassily Ivanchuk / TWZ 2772 - Fritz / TWZ 2763

Die Chess Classic Schnellschach Rating-Liste hat sich von 2238 auf 2531 erhöht, der Schnellschach-Weltmeister, Viswanathan Anand, mit der Ratingzahl TWZ 2831 (Turnier Wertungszahl) führt die September-Liste vor dem Weltmeister im traditionellen Schach, Vladimir Kramnik mit 2817 und dem diesjährigen ORDIX Open Sieger, David Navara mit 2788 an. Es folgen auf den Plätzen 4 bis 6 Michael Adams mit 2784, Vassily Ivanchuk mit 2772 und dem Fritz von 2000 mit 2763.

Das Logo der GRENKELEASING AG

Gigantisch, wie sich seit der 70-Jahr-Feier des SC Frankfurt-West ein unschuldiges Geburtstags-Open zum größten und hochkarätig besetzten Schnellschach Open weltweit entwickelt hat - Samstag 5 Runden und Sonntag 6 Runden sind zur verbindlichen Qualifikation zur GRENKELEASING Rapid Championship prosperiert? 762 Teilnehmer, insgesamt 187 Titelträger, davon 72 Großmeister, 53 Internationale Meister, 62 Fide-Meister, der Top10-Durchschnitt ELO 2714, der Top20-Durchschnitt ELO 2681 und der Open-Median 2103. Wenn man dann noch die WM-Spieler Anand, Aronian, Bacrot und Kasimdzhanov dazu addiert hat man fast die Hälfte der Weltspitze vereinigt in der Rheingoldhalle.

Imposanter Bick in die vollbesetzte Rheingoldhalle

Das ORDIX Open

Chess Classic Sieger von 1996-2007

Jahr Name, Vorname Teilnehmer / Modus Ergebnis Kategorie / Elo-Schnitt
1996 Shirov, Alexei 4 doppelrundig / Finale 6½ / 8 18 / 2681
1997 Anand, Viswanathan 4 doppelrundig / Finale 7½ / 10 19 / 2705
1998 Anand, Viswanathan 4 doppelrundig / Finale 5½ / 10 s 22 / 2781
1999 Kasparov, Garry 4 vierrundig 7½ / 12 21 / 2764
2000 Anand, Viswanathan 6 doppelrundig 7½ / 10 s 21 / 2767
2001 Anand, Viswanathan 2 zehnrundig / Duell 5 / 10 s 22 / 2796
2002 Anand, Viswanathan 2 achtrundig / Duell 4½ / 8 20 / 2748
2003 Anand, Viswanathan 2 achtrundig / Duell 5 / 8 20 / 2746
2004 Anand, Viswanathan 2 achtrundig / Duell 5 / 8 20 / 2750
2005 Anand, Viswanathan 2 achtrundig / Duell 5 / 8 21 / 2754
2006 Anand, Viswanathan 2 achtrundig / Duell 5 / 8 21 / 2751
2007 Anand, Viswanathan 4 doppelrundig / Finale 6½ / 10 20 / 2730

ORDIX Open Sieger von 1994-2007

Jahr Name, Vorname Teilnehmer / Runden Ergebnis Kat. / Top10 Elo-Schnitt
1994 Chernin, Alexander 183 / 11 13 / 2569
1995 Lalic, Bogdan 158 / 11 9½ / 11 14 / 2580
1996 Lobron, Eric 263 / 11 10 15 / 2618
1997 Beim, Valery 277 / 11 9 15 / 2608
1998 Fritz on Primergy 319 / 11 16 / 2642
1999 Loek van Wely 432 / 11 17 / 2663
2000 Rublevsky, Sergei 292 / 15 12½ 17 / 2657
2001 Adams, Michael 484 / 11 17 / 2667
2002 Bologan, Viktor 498 / 11 9 17 / 2654
2003 Grischuk, Alexander 500 / 11 17 / 2675
2004 Grischuk, Alexander 542 / 11 18 / 2686
2005 Radjabov, Teimour 546 / 11 19 / 2705
2006 Kasimdzhanov, Rustam 632 / 11 18 / 2699
2007 Navara, David 762 / 11 19 / 2714

Hans-Walter Schmitt

Published by HWS

Dieser Artikel wurde 12103 Mal aufgerufen.


Copyright © 2015 Chess Tigers Schach-Förderverein 1999 e.V.