Chess Classic Mainz 2005 (CCM5)
Unzicker Gala80
Karpov, Kortchnoi, Spassky, Unzicker
GRENKELEASING
Championship

Anand vs Grischuk
FiNet Chess960
Weltmeisterschaft

Svidler vs Almasi
4. FiNet Open
Chess960 Schnellschach
12. ORDIX Open
Traditionelles Schnellschach
1. Livingston Chess960 Computer-WM
19 Programme/Teilnehmer
Exhibitions
Accessoires
Allgemeine Infos
Ausschreibung
Turnierplan 1
Turnierplan 2
Plakat
Homepage Chess Tigers
Chess Classic Mainz
CCM 2005
CCM 2004 | CCM 2003
CCM 2002 | CCM 2001




Nachrichten
Ergebnisse der 1. Livingston Chess960 Computer WM
13.08.2005 - 63 Partien Computer gegen Computer bei der 1. Livingston Chess960 Computer Weltmeisterschaft. Die Remisquote ist dabei erstaunlich niedrig, nur 7 mal reichten sich die Kontrahenten friedlich die Hände. 34 mal gewann Weiß, während Schwarz auf insgesamt 22 Erfolge kam. mehr
Alle Partien im PGN-Format (ZIP)
Nachrichten
Anand nicht mehr zu stoppen
Inder führt 3,5:0,5 gegen Grischuk / 2,5:1,5 für Swidler in FiNet Chess960-WM
12.08.2005 - Viswanathan Anand (Indien) hat seinen Vorsprung bei der Schnellschach-WM in der Mainzer Rheingoldhalle weiter ausgebaut. Zur Halbzeit des Wettkampfs liegt der Russe Alexander Grischuk nach einem Remis und der dritten Niederlage im vierten Duell mit 0,5:3,5 zurück. „So wie ich spiele, bin ich kein Gegner für Vishy und habe auch dieses Resultat verdient“, befand der Weltranglistenelfte nach einer weiteren Zeitnotschlacht, die ihn den vollen Punkt kostete. Der Weltranglistenerste Anand, der einmal mehr viel schneller als der Herausforderer seine Züge aufs Brett warf, hatte am Schluss noch rund sieben Minuten auf der Uhr. Der „Tiger von Madras“ wird sich seinen achten Sieg bei den Chess Classic Mainz nun nicht mehr nehmen lassen. Die vier ausstehenden Partien (Samstag und Sonntag jeweils um 18.30 und 20 Uhr) bei der Grenke Leasing Championship kann Grischuk höchstens noch zur Resultatskosmetik nutzen. mehr
Nachrichten
Levon Aronjan gewinnt!
12.08.2005 - Levon Aronjan hat zum zweiten Mal nach 2003 das Chess960 Open in der Mainzer Rheingoldhalle gewonnen. Der Armenier blieb in allen elf Runden ungeschlagen. Lediglich zwei Großmeistern gönnte Aronjan ein Remis in der Schachvariante, bei der vor jeder Partie die Grundstellung der Figuren ausgelost wird. mehr
Nachrichten
FiNet Chess960 Open - Alle Sonderauswertungen
12.08.2005 - Alle Sonderauswertungen als pdf-Datei mehr
Nachrichten
FiNet Chess960 Open - Rangliste
12.08.2005 - Die Gesamtrangliste für das 4. FiNet Chess960 Open. mehr
Nachrichten
FiNet Chess960 Open - Ergebnisse Runde 11
12.08.2005 - Die Ergebnisse der letzen Runde mehr
Nachrichten
FiNet Chess960 Open - Ergebnisse Runde 10
12.08.2005 - Ergebnisse Runde 10 mehr
Nachrichten
FiNet Chess960 Open - Ergebnisse Runde 9
12.08.2005 - Ergebnisse Runde 9 mehr
Nachrichten
Anand zieht mit 2:0 in Front
Grischuk unterliegt in spannenden Duellen / Swidler bei Chess960-WM vorne
12.08.2005 - Bei den Chess Classic Mainz haben die Titelverteidiger gestern gleich zum Auftakt für klare Verhältnisse gesorgt: Viswanathan Anand führte zwar in der ersten Partie der Schnellschach-Weltmeisterschaft die schwarzen Steine – dieser kleine Nachteil hinderte den Inder aber nicht daran, seinen Herausforderer Alexander Grischuk zu überrennen. Der 21-jährige Russe stand auch in der abwechslungsreichen zweiten Partie, in der beide auf Königsjagd gingen, auf verlorenem Posten. Obwohl noch sechs Partien bis Sonntag (täglich um 18.30 und 20 Uhr) ausstehen, wird der Weltranglistenerste Anand diese Führung kaum mehr aus der Hand geben. mehr
Nachrichten
FiNet Chess960 Open - Ergebnisse Runde 8
12.08.2005 - FiNet Chess960 Open - Ergebnisse Runde 8 mehr
Nachrichten
FiNet Chess960 Open - Ergebnisse Runde 7
12.08.2005 - Die Ergebnisse der 7. Runde. Schirmherr der Chess Classic Mainz und Oberbürgermeister Jens Beutel zeigte sich von der Vorrunden-Niederlage sichtlich erhohlt und gewann gegen Allard Schwencke den vollen Punkt. Die Professoren Dr. Sandra Hobusch und Dr. Eckhard Freise erzielten unterschiedliche Ergebnisse. Hobusch gewann gegen Reinhard Sabel, während Mediävist Freise WGM Nino Khurtsidze unterlag. Im Spitzenspiel konnte der Punktbeste Ivan Sokolov seine Führung nicht behaupten, er unterlag Levon Aronian. Ebenfalls einen ganzen Punkt verlor der Gewinner des Dortmund-Sparkassen Turniers Arkadij Naiditsch gegen GM Etienne Bacrot. mehr
Nachrichten
FiNet Chess960 Open - Ergebnisse Runde 6
12.08.2005 - Die Ergebnisse der 6. Runde: Das Ende der Bonus-Zeit hat geschlagen. OB Jens Beutel bekam von Bernhard Nagel keinen Politiker-Bonus, sondern eine Niederlage geschenkt. Einen Familien-Bonus dagegen konnte GM Artur Jussupow einheimsen: Er gewann sein Match gegen die attraktive Alexandra Kosteniuk 1-0, seine Frau Nadia konnte ebenfalls den vollen Punkt gegen Annette Busch kassieren und Ekaterina und Alexander Jussupow hielten ein Remis - so blieb die Familienbilanz ohne Niederlage in der sechsten Runde intakt. Die Bulgarin Antoaneta Stevanova gewährte GM Igor Glek bei ihrem Sieg keinen Macho-Bonus, 1-0 für die Frauenpower. Im Spitzenspiel dieser Runde kam es zur Wiederauflage einer alten Rivalität aus Bundesliga-Zeiten: Der für Porz spielende Ivan Sokolov gewährte dem OSC-Baden-Baden-Bundesligaspieler Alexej Shirov keinen Baden-Bonus und nahm den vollen Punkt mit in seine Bilanz. mehr
Nachrichten
Weltklasse führt – Außenseiter verschaffen sich Achtung
Zur Halbzeit im FiNet Chess960 sieht man- trotz einiger Überraschungen - bekannte Gesichter an die Spitze
12.08.2005 - Abgesehen von einigen Achtungserfolgen der Amateurspieler, ereigneten sich in den ersten fünf Runden des elfrundigen FiNet Chess960 Opens 2005 kaum spektakuläre Favoritenstürze. Viele Spieler stellten in ihrer ersten Tagesbilanz fest, dass die meisten Partien irgendwann in üblichen Normalschachstrukturen mündeten. Entsprechend setzten sich auf den ersten 30 Plätzen der Halbzeittabelle ausschließlich Großmeister fest. Gegenüber dem Vorjahr meldete sich exakt die gleiche Zahl von 207 Teilnehmern an! Verlustpunktfrei marschieren Ivan Sokolov und Alexei Shirov vorneweg. Mit einem halben Verlustpunkt lauern fünf Spieler auf ihre Chance: Levon Aronjan, Mihal Krasenkow, Etienne Bacrot, Rafael Waganjan und Alexander Graf. Spannung ist für den zweiten Tag vorprogrammiert. mehr
Chess960 Partien: FiNet Open Runde 1-5

Chesstiger Downloads für Chess960

Nachrichten
Schau Dir diese Tante an, die ist ja wie ein Häftling eingesperrt - Hort kommentiert im Gourmet Club
12.08.2005 - "Schau Dir diese Tante an, die ist ja wie ein Häftling eingesperrt". So kommentierte der tschechische Großmeister Vlastimil Hort eine Position, die sich aus dem ersten Duell zwischen Peter Svidler als Titelverteidiger und Zoltan Almasi (Ungarn) als Herausforderer ergab. Für die geladenen Gäste des Gourmet Clubs in den Räumlichkeiten des Hilton Hotels in Mainz waren solche Erläuterungen wie das Salz in der Suppe. mehr
Nachrichten
Livingston Chess960 Computer WM
12.08.2005 - Sicherlich eine Überraschung, als Spike mit Volker Böhm und Ralf Schäfer in der dritten Runde den großen Shredder (Stefan Meyer-Kahlen) bezwingen konnte. In den letzten drei Runden heute ab ca. 10:30 Uhr wird sich zeigen, ob der Vorsprung von einem ganzen Zähler für Spike zum Gewinn der 1. Livingston Chess960 Computer Weltmeisterschaft reichen wird.
Livingston Computer WM LIVE
Nachrichten
Chess960 Computer WM: Spike besiegt Shredder und übernimmt die alleinige Tabellenführung
11.08.2005 - Nach vier Runden in der innovativen Chess960 Computer Weltmeisterschaft führt ein Programm alleine die Tabelle an: Spike. Damit avanciert das Amateur-Programm von Volker Böhm und Ralf Schäfer zum Favoriten des Turniers, in dem heute und morgen auf der Chess Classic Mainz der erste offizielle Computer Weltmeister im Chess960 ermittelt wird. mehr
Nachrichten
Ergebnisse und Tabelle der Livingston Chess960 Computer World Championship
11.08.2005 - Nach 4 von 7 Runden liegt Spike (Volker Böhm & Ralf Schäfer) mit 4 Punkten an der Spitze! Mit einem Punkt Rückstand folgen Pharaon (Franck Zibi), Shredder (Stefan Meyer-Kahlen) und Jonny (Johannes Zwanzger). Morgen geht es ab 10:30 Uhr weiter. mehr
Alle Partien vom ersten Tag
Nachrichten
Anand und Svidler gewinnen ihr erstes Duell!
11.08.2005 - -
Liveübertragung
schach.com
chesstigers.de
Nachrichten
Makelloser Start für Schirow und Sokolov
11.08.2005 - Bei den Chess Classic Mainz hat das erste der zwei großen offenen Schnellschach-Turniere mit 207 Teilnehmern begonnen. Im FiNet Chess960 Open, bei dem die Grundstellung der Figuren vor jeder Partie ausgelost wird, sind 88 Titelträger am Start! Diese Zahl wird sich am Wochenende beim Ordix Open sogar auf mehr als 150 steigern. Momentan befinden sich 48 Großmeister – darunter vier Damen, die den höchsten Herren-Titel tragen – im Feld. Nach fünf der elf Runden weisen nur noch zwei Weltklassespieler die volle Punktzahl auf: Der am Sonntag frisch gebackene niederländische Mannschaftseuropameister Ivan Sokolov und Alexej Schirow (Spanien). mehr
Nachrichten
FiNet Chess960 Open - Tabelle nach der 5. Runde
11.08.2005 - Der erste Tag ist abgeschlossen. Mit jeweils 5 Punkten führen die beiden Großmeister Ivan Sokolov und Alexey Shirov. mehr

   


Copyright © 2015 Chess Tigers Schach-Förderverein 1999 e.V.









     









  




   U17 OSC Baden-Baden
   U15 SC Hattersheim
   U11 SC Frankfurt-West
   U8 SC Bad Soden
   U8 SF Deizisau
   U8 SK 1929 Mainaschaff
   U8 SC Vaterstetten-Jugend
   U7 Hamburger SK von 1830
   U6 SV Landskrone/Althrein
   U6 SV Groß-Gerau
   U5 SK Doppelbauer Kiel
   U4 Schach-Club Horben
   U4 TSV Schott Mainz
   U4 SV Walldorf
   U4 SG Zürich
   U4 SC Reutlingen
   U3 SF Kelsterbach
   U3 SC Werl 81
   U3 SC Springer Trittenheim
   U2 SG Siebengebirge
   U1 SC Lahn Limburg
   U1 SF Heimersheim
   U1 SC Bad Nauheim

  FiNet AG
  TaunusSparkasse