| Home |
| Free Bobby Fischer | Unterschriften | Ponomarjow sammelt für Fischer |

 

 

Mitte Juli wurde Ex-Weltmeister und Schachgenie Bobby Fischer in Japan verhaftet. Der US-Amerikaner soll durch seine Teilnahme beim WM-Rematch 1992 mit Boris Spassky gegen internationale Sanktionen verstoßen haben und fiel dadurch bei den US-Behörden in Ungnade. Mit dem gewonnenen Millionen - Preisgeld kehrte der heute 61 jährige seinem ungeliebten Heimatlandes den Rücken. Die japanischen Behörden kamen mit der Verhaftung einem Auslieferungsgesuch der USA nach.

Der Vorstandsvorsitzende der Frankfurt Chess Tigers e.V. Hans-Walter Schmitt bittet nun Innenminster Otto Schily sich für Bobby Fischer einzusetzen. - im Angesicht seiner schachlichen Leistungen sei ihm Gnade zu gewähren. Zumal auch die Gründe für den Haftbefehl, das Unterlaufen des Embargos weder gegen geltende US-Gesetze verstießen und zeitlich nach 12 Jahren überholt sind. Fischer Vorfahren sind deutscher Herkunft - Grund genug auch für deutsche Behörden zu handeln.

Der Amerikaner fiel in den letzten Jahren durch antisemitische Äußerungen auf und begrüßte die Anschläge des 11. September - doch diese religiösen und politischen, sicherlich schwerwiegenden Verfehlungen sind nicht Gegenstand des Auslieferungsgesuchs.

Für Fischers Zukunft wäre hier in Deutschland gesorgt. Die Verantwortung für Wohung und Lebensunterhalt würden die Frankfurt Chess Tigers bei Asylgewährung gerne übernehmen.

 

Schreiben Sie uns Ihre Meinung mit Ihrer Mail und beteiligen Sie sich an unserer Unterschriftensammlung für die Aktion Free Bobby Fischer. Bitte erklären Sie Ihren Freunden die Situation und sammeln Sie Unterschriften in Ihren Vereinen, Schulen, auf der Straße und wo immer Sie können. Einen Vordruck erhalten Sie hier als Word -Datei oder pdf - Version.

Nachname
Vorname
Straße + Hausnummer
Ort + PLZ
Land
Emailadresse

Bemerkung

 

 

| Free Bobby Fischer | Unterschriften | Ponomarjow sammelt für Fischer |
| Home |