| Zeitübersicht | Artikel | CCM 02 | Anmeldung Chess960-Open | Statistik |
| Anmeldung ORDIX | Internetmatch | Comic | Presse | Chess Tigers Shop |
| LIVE - Übertragung |

 

12.8.
Chess Tigers Shop

ORDIX-Open

Liste der Rekordteilnehmer:
9 x 9



Neun Jahre ORDIX-Open liegen zurück. In diesem Jahr feiert das Superturnier das 10. Jubliäum. Und auf ein Jubiläumsgeschenk haben alle neun Teilnehmer ein Chance, die bislang bei allen neun Veranstaltungen dabei waren und auch bei der 10. Ausgabe wieder mit von der Partie sind. Ein "10 Jahre ORDIX Open 1994 - 2003" Shirt aus dem Chess Tigers Shop wartet auf die Rekordler.

"Spielen Sie selbst und lassen Sie Ihre Familie, Freundin oder Kollegen geniessend zuschauen und Schach pur erleben!" lautet das Motto der CCM 2003. In klimatisierten Räumen eine Freude für die Spieler, auf den 4 x 5 Meter großen Leinwänden ein Vergnügen für die Zuschauer. Bis dann in Mainz!

12.8.
Interview

Dank Zwillingen zurück in die Welt
Privates Glück verhilft Peter Swidler zu Comeback
Chess960-Match in Mainz gegen Peter Leko
.
Hartmut Metz im Interview mit Peter Swidler.

11.8.
Internetmatch
Mike Rosa mit einem Abschlußwort zur Internetpartie Chess Tigers gegen den Rest der Welt aus seiner Sicht und wie das mit den Preisen funktioniert.
11.8.
Vorläufige Teilnehmerliste
Bisher nur 150 Voranmeldungen, über die Hälfte davon sind Titelträger. Beim Chess960 Open spielen die TOP-20 mit einem Schnitt von 2655 Punkten. Grischuk (2732), Dreev (2698), Sokolov (2693) sowie Ex-Vize-Weltmeister Nisipeanu (2666) sind die ELO-Könige. Auch alle 77 Titelträger zusammen sind im Durchschnitt noch über 2500 ELO-Punkte stark. Und das bei je 5 Ratingpreisen in den Klassen 2400, 2200, 2000, 1750 ...
11.8.
Vorläufige Teilnehmerliste
Über 100 Titelträger stark ist das ORDIX-Open bereist in der Voranmeldung. Die TOP-10 haben einen ELO-Schnitt von 2674 Punkten, 25 ELO-Riesen über 2600 sind mit dabei ...
10.8.
Gewinnerliste
  Beim Internetmatch gab es nicht nur ein Remis, sondern 25 Tage lang täglich einen Gewinner: DGT-Uhren Herzschlag-CD oder Fischers Freudentränen waren die Preise: Hier alle Tagesgewinner in der Übersicht und die TOP-10 der besten RoW-ler.
10.8.
Comic 5
Tschatu und Ranga bei den Dortmunder Schachtagen. Wie Ranga im Open abschneidet und warum Radjabow nicht gut auf die beiden Helden zu sprechen ist. Teil 5 des Comic von Fränk Stiefel.
10.8.
Chess Tigers Shop
  Nun auch im Internet zu bestaunen: Die Chess Classic und Chess Tigers Produkte gibt es nicht nur in der Rheingoldhalle zu sehen. Viele Gründe bei den Classic Zeit für einen Einkaufsbummel mitzubringen. Und die Familie nicht vergessen ...
9.8.
Internetmatch
Mit einem Unentschieden endet heute das Internetmatch zwischen den Chess TIgers und dem Rest der Welt. Chef-Tiger Hans Walter Schmitt bedankt sich bei "RoW" und verspricht ein Neuauflage im kommenden Jahr.

8.8.
Wetter.de
Greenland.com
Wetter Grönland
Anmeldung Chess960-Open

Anmeldung ORDIX

Weit über 30 Grad. Auch in den nächsten Tagen - keine Abkühlung in Sicht. Und es wird so bleiben, verspricht der Wetterbericht. Wer Abkühlung dennoch sucht: in Grönland bleibt es kalt. Alternative II: Die Rheingoldhalle in Mainz. Vollklimatisiert! Und Eisbären bleiben draußen. By the way: Austragungsort der Chess Classic in der kommenden Woche ab Mittwoch. Und Anmeldungen sind auch bis dann noch möglich.
7.8.
Chessgate
  Nach schlechtem Start beim Dortmunder Sparkassen-Meeting heute mit drittem Sieg in Folge zurück im Geschäft: Chess Classic Titelverteidiger Viswanathan Anand gewinnt gegen den Spitzenreiter in Dortmund und letztjährigen ORDIX-Gewinner Bologan in einem Feuerwerk und setzt sich an Platz zwei.
7.8.
Artikel
Schluss mit dem Zirkus!
Ex-Weltmeister Viswanathan Anand fordert klare Verhältnisse an der Spitze des Schachs

6.8.
Artikel

  Zomertip: Chess Classic Mainz
Ein Überblick in Niederländisch von Eric van Reem.
5.8.
Artikel
Glücklich, keinen Schachspieler geheiratet zu haben
Interview mit Judit Polgar
Von Hartmut Metz.
5.8.
Interview
Die großen Meister können es ja doch ein wenig besser als wir ...
Der Manager des Internetmatchs Chess Tigers gegen den Rest der Welt im Interview.
4.8.
Artikel

Grischuk beim Ordix Open
Weltranglistensechster Topstar bei offenen Turnieren in Mainz - Gemeldete Top 50 haben einen Elo-Durchschnitt von über 2600!
Ein Vorbericht von Hartmut Metz.

4.8.
Internetmatch
Im Internetmatch Chess Tigers gegen den Rest der Welt heute als Königstiger am Zug: Vladimir Kramnik.
3.8.
Comic
Tschatu und Ranga bei den Dortmunder Schachtagen. Teil 4 des Comic von Fränk Stiefel.

2.8.
Artikel

  Judit Polgar imponierte mir schon immer!“
Chess-Classic-Organisator Schmitt findet Duell der Geschlechter gegen Anand besonders prickelnd -
Gründung eines Chess960-Weltverbandes

Hartmut Metz interviewt Chess Classic Chef Hans-Water Schmitt.
1.8.
Versteigerung
Simultan
  Und die letzte Chance noch einen Simultanplatz gegen Peter Leko oder Peter Swidler zu ersteigern. Bei € 80.- und € 60.- liegen die Gebote.
1.8.
Herzschlagfinale
Weltmeisterliches Springeropfer und bissige Grazien im Einsatz
Herzschlagfinale in der Rheingoldhalle oder
eine Chronik der Schachduelle der Chess Classic Mainz 2002 auf drei CDs.

Hartmut Metz und Harald Fietz bereiten die Chess Classic des Jahres 2002 mit neuen Texten, bislang unveröffentlichten Bildern und Karikaturen von Fränk Stiefel zusammen mit Chessbase in einer CD-Ausgabe auf.
31.7.
Hessischer Schachverband
Rating Direktor Hans-Dieter Post hat alle Chess Classic Veranstaltungen gewertet und stellt die aktuellen Zahlen als Datenbank bereit.
31.7.
Chessgate
  Vishy Anand und Peter Leko starten heute in die erste Runde bei den Dortmunder Schachtagen.
30.7.
Betsson
  Chess Classic Champion Vishy Anand ist der Favorit bei dem englischen Buchmacher Betsson bei den heute beginnenden Dortmunder Schachtagen mit einer Quote von 2,65 vor Leko (3,5) und Kramnik (3,0).
29.7.
Internetmatch

Hans Walter Schmitt ist der Pate des 15 Zuges der Chess Tigers in ihrem Internetmatch gegen den Rest der Welt. Der erneut im Amt bestätigte Vorstandsvorsitzende ist sich sicher, dass der Entwicklungsprozess des Chess960 unumkehrbar wird.

"Die Anmeldestatistik für das Chess960 Open bestätigen dies überzeugend - Qualität und Quantität wachsen rasch an -. Sollte jetzt noch der Durchbruch beim Archivieren und Nachspielen der Partien gelingen, weil ChessBase hoffentlich mitzieht, dann gibt es keinen Weg zurück, denn die "Wenigzeitinhaber" werden wieder zum Schach zurückkommen. Die Chess Tigers Geschäftsbereiche Top-Turniere, Chess960 und Entertainment florieren ja schon und der Bereich Universität kommt noch dazu. Darüberhinaus wird der Konvent zur Gründung des nationenfreien Weltverbandes WNCA = "World New Chess Association" am 14.August um 9:00 Uhr in Mainz eine Menge Schubkraft freisetzen. Man sieht sich in Mainz 13.-17.August 2003!"

28.7.
Gewinnerliste
Die bisherigen Gewinner bei der Teilnahme am Internetmatch Chess Tigers gegen den Rest der Welt kompakt auf einer Liste.
27.7.
EwigeListe
  Die Auswertung des ORDIX Open der letzten Jahre. Die "Ewigenliste" gibt einen Überblick über die besten Kämpfer und Streiter seit 1994.
26.7.
Comic
Internetmatch
  Teil drei des Comic von Fränk Stiefel: Tiger und Elefant treffen Vishy Anand. Und Frank Stiefel ist es auch, der heute den Chess Tigers Zug im Internetmatch gegen den Rest der Welt übernimmt.
25.7.   Der 19jährige für Meister Lübeck spielende Alexander Grischuk ist vielleicht derELO-Favorit der Open in Mainz. Der 2732 ELO-Punkte schwere Russe und Weltranglistensechste spielt gleich beide Open mit.
24.7.
Weltrangliste
Artikel IPS Wertungszahl
  Die erste Weltrangliste im Chess960. Hans-Walter Schmitt stellt sie vor und erklärt, wie man seine Wertungszahl (IPS = Individual Player Strength) bekommt.
23.7.
Internetmatch

Der Volljurist Günter Drebes, selbstständiger Anlageberater, übernimmt mehr Verantwortung im geschäftsführenden Vorstand der Chess Tigers. Seit dem 5.Juli 2003 ist er stellvertretender Vorsitzender und komplettiert die Troika mit Hans-Walter Schmitt (Vorsitzender) und Jürgen Wienecke (Schatzmeister). Als Jurist wird er sich federführend um nationale wie internationale Rechtsangelegenheiten jeder Art kümmern, von Verträgen über Internet bis zu den Lizenzen. "Der Reiz der Aufgabe liegt in der Erforschung neuer Aspekte beim Schachspielen und deren konsequente Umsetzung", sagt er selbst über die bevorstehenden Aufgaben im Vorstand.

Seine Spielkultur, bzw. Tigerkrallen zeigte er unlängst im Pokalfinale des SC Frankfurt-West, als er mit Weiss spielend dem Elo-Riesen FM Oliver Brendel ein Remis abtrotzte, wobei die anwesenden Experten im gerne bescheinigten, dass er kurz vor Ende der Partie auf Gewinn stand! Heute übernimmt er im Internetmatch Chess Tigers gegen den Rest der Welt die Patenschaft für 9.0-0.

23.7. HAPPY BIRTHDAY, Judit Polgar! Die weltbeste Spielerin und Herausforderin des Chess Classic Meisters Vishy Anand in diesem Jahr wird heute 27 Jahre alt.
22.7.
Internetmatch

Herzlichen Glückwunsch zum 28.Geburtstag, Chess Tiger Timo Schönhof!

Sieben Jahre Jugendarbeit beim CVJM-Schach-Club Würgendorf (60 aktive Kinder und Jugendliche) füllen den engagierten Medizinstudent aus dem Siegerland nicht mehr aus. "Ich will an einer globalen, größeren Aufgabe im Geschäftsbereich "Universität" der Chess Tigers mitarbeiten". Ab dem 5.Juli gibt er nun die Impulse bei der Aufgabe "Jugend" & "Schule". Zusammen mit Sven Noppes, Vorsitzender vom SF Deizisau, der die Aufgabe "Erwachsene" und "Hochleistungsbereich" übernommen hat, stellt er nun die Weichen mit den "Universitätsprofessoren" Jussupov und Dautov auf methodisches Lernen auf Basis pädagogischer Grundlagen um.

Er ist heute natürlich verantwortlich für den Zug der Chess Tigers in der Internetpartie gegen den Rest der Welt.: "Die Patenschaft für den heutigen 8.Zug exd4 habe ich gerne übernommen und spiegelt auch ein bisschen meine generelle Lebensauffassung wieder: "Alle Feuer im Eisen halten". 8.Sxd4 ist sicher keinen Deut schlechter, aber tauscht ein Springerpaar. Die Partie ist vollkommen ausgeglichen meiner Meinung nach. Im besten Cabablanca-Stil werden wir weiter sehr konsequent vorgehen, lieber "Rest of the World".

21.7.
Internetmatch
Der Sprung auf den Chesstigers Express nahm Thilo Gubler - Mannschaftsführer des Baden-Ooser Bundesliga-Teams - bereits zum Jahreswechsel. "Die Perspektiven und Visionen der Chesstiger haben mich restlos überzeugt!" Zur Partie: "Schluß mit lustig, jetzt wird Krawall gemacht! Also nach Td1 logischerweise d4! Der Vorteil rückt in greifbare Nähe..."
20.7
Internetmatch
Mark Vogelgesang, 30jähriger Unternehmensberater in Frankfurt wechselt die Fronten und wird Mitglied bei den Frankfurt Chess Tigers e.V. "Ich bin fasziniert von der Idee für das neue Schach etwas zu tun." Im Internetmatch Chess Tigers gegen den Rest der Welt zieht er 6. Td1. Weiß verzichtet auf die Möglichkeit der langen Rochade und macht vielleicht den ersten Schritt das gegenseitige Belauern in symmetrischen Strukturen zu beenden.
19.7.
Internetmatch
5. Le2 ."Hierbei ist sich bei uns die ganze Familie einig," meint FM Bergit Brendel. Die Bundesligaspielerin der Frauen ist verheiratet mit FM Oliver Brendel und so bringt die Familie stolz über 4400 ELO-Punkte Kompetenz in die Entscheidung.
18.7.
Simultans
Versteigerung
  So günstig wie nie: 36 Stunden vor Versteigerungsende liegen noch keine Gebote für die Chess960 Simultanveranstaltungen mit Peter Leko und Peter Swidler vor. Die Chance für alle auch mit knappen Resourcen für einen Platz gegen die um ihre Eröffnungswaffen beraubten Weltklassespieler.
18.7.
Internetmatch

 


"Die Endspieluniversität"
von Mark Devoreckij

4. E3 ist der Zug der Chess Tiger, nachdem der Rest mit 3. e6 im Zentrum Fuß faßt. Nationalspieler und Chess Tiger Rustem Dautov übernimmt die Zügel für die Raubtiere: "Die Stellung bleibt so weiter dynamisch und flexibel."

Drei Züge drei Gewinner. Freuen dürfen sich über Ihre Zugvorschläge für das Team der Rest der Welt:

Gewinner Gewinn Sponsor
Mario Kratzer. Buch: Die Endspieluniversität von Mark Devoreckij Chessgate
Michael Ganzer ORDIX-Open Polo-Shirt ORDIX
Frank
Nachtigall
CD Herzschlagfinale in Mainz. Chess Tigers


17.7.
Internetmatch
Im dritten Zug des Internetmatchs erkämpfen die Chess Tigers dank Michael Tischendorf eine offenen Diagonale und Chancen auf Raumgewinn im Zentrum. Kein leichter Start für der Rest der Welt im Kampf mit den Raubkatzen ...
16.7.
Internetmatch
Der Tag der ersten Züge. Nach der ersten Antwort des Rests der Welt schließt für die Chesstigers Prof. Dr. Freise zurück.
15.7.
Internetmatch

 

1. c4
Königstiger Vishy Anand macht seinen ersten Zug. Entgegen seinen Gewohnheiten greift er diesmal zum c-Bauern. "E4, b3, b4, Sc3, f4, Sf3 wären auch ganz ordentlich," meint der Chess Classic Gewinner 2000-2002, "man fühlt sich wie beim normalen Schach. Es gibt bloß noch keine Theorie. Es ist wie ein Erkunden einer unbekannten Stadt ohne Stadtplan."
15.7.
Comics
  Tiger und Elefant: Die Falle in der Rheingoldhalle. Fränk Stiefel mit dem zweiten Teil des Comic - Figuren über die Reise nach Mainz, Bobby F und ...
14.7.   Judit Polgar für ihr Classic Match noch nicht ganz in Form: Die Ungarin verliert in Pacs ihr Schnellschachmatch gegen Gelfand mit 6-2. Acsgroup.
13.7.
Internetmatch
Chess Tigers gegen den Rest der Welt.
Kampfdurstig stellen sich die Chess Tigers ab kommenden Dienstag dem Rest der Welt in einer Internetpartie Chess960. Jeden Tag ein Zug: Von Morgens 4.00h bis nachmittags 16:00h sind die Mitglieder des Chess Tigers e.V. am Zug. Von 16:00h bis morgens um 4.00h haben alle Internetnetzer es in der Hand den Tigern per Email die richtige Anwort zu verpassen. Und die Mühen im Kampf werden belohnt: Jeden Tag gibt es ein Buch, eine CD oder eine DGT-Uhr für einen Email-Schreiber aus dem Rest der Welt.
12.7. HAPPY BIRTHDAY! Der Mainzer Oberbürgermeister und Schirmherr der Chess Classic Jens Beutel feiert heute seinen 57. Geburtstag.
11.7.
Comic 1
  Tiger und Elefant ziehen nach Mainz. Fränk mit der ersten Ausgabe der neuen Comic-Reihe.
10.7.

Drei Wochen vor dem Top-Event dem Sparkassen Chess Meeting in Dortmund: Hans-Walter Schmitt mit Grußworten.

"Herzliche Gratulation zum Sparkassen Meeting nach Dortmund. Die Besetzung des Hauptevents im klassischen Schach (Sieben-Stunden-Schach) mit V.Kramnik (Nr.2 / 2785, V.Anand (Nr.3 / 2774), P.Leko (Nr.4 / 2739), V. Bologan (Nr.44 / 2650), T.Radjabow (Nr.47 / 2648) und Arkadij Neiditsch (Nr.174 / 2574) ist sensationell und einige dieser Stars können Sie auch im schnellen Schach (25 min./+10sec.) in Mainz am Start sehen. Spielen Sie selbst nachmittags mit in unseren traumhaft besetzten Open und geniessen Sie abends den Kampf der Geschlechter zwischen Vishy Anand (The King) und Judit Polgar (The Queen). Parallel wird der Kampf um die Schnellschachkrone im Chess960 ausgetragen. Peter Leko trifft auf Peter Swidler - ein Peter wird auf jeden Fall am Ende auf dem Thron des "Neuen Schachs" sitzen."

9.7.
Namenssuche

Frank Stiefel ist der grafische Vater eines jungen Tigers und seines Gefährten Elefant. Die Chesstigers engagierten beide in Sachen Schach. Und da baucht es zunächst einmal einen Namen für die beiden. Und da ist die Phantasie des Lesers nun gefragt.

Ein Simultanplatz und je ein Startplatz im Chess960 und/oder Ordix Open werden unter den kreativsten Einsendern verlost. Hans-Walter Schmitt und sein Aufruf in voller Länge: Namenssuche.

7.7.   Grand mit Vieren
Die vier deutschen Spitzenspieler der Elobestenliste 7/2003 sind bei den Chess Classics Mainz komplett am Start. Nach Anmeldungen von Alexander Graf (Nr.49 / 2643), Igor Khenkin (Nr.55 / 2638) und Rustem Dautow (Nr.88 / 2610) ist nun auch Christopher Lutz (Nr.63 / 2631) bei den Open mit dabei. Voraussichtlich wird das Chess960 Open am stärksten besetzt sein.
6.7.   2.1 (+) - 1.6 (=) - 1.9 (-) stehen die Wetten auf der russischen Seite Chessbets.narod.ru für den Ausgang der Chess960 WM zwischen Swidler gegen Leko .
5.7. Artur Jussupow (Bild), Christopher Lutz und Eric Lobron (Die Glorreichen Drei) sind die Hauptkommentatoren der diesjähigen Duelle. Vlastimil Hort und Oliver Brendel werden die Riege zusätzlich ergänzen.
4.7.
Artikel
Artikel und Grussworte
Plädoyer für Fischers Ideen - ja zu Chess960, sagt Hans-Walter Schmitt und berichtet von der Zukunft des Chess960 und Plänen am Tatort Mainz.
4.7.
Simultans
Versteigerung
Noch gut 36 Stunden bis zum Versteigerungsende: Am Samstag 24h werden die jeweils ersten zwei Simultanplätze gegen Peter Swidler und Peter Leko im Chess960 vergeben. € 100.- für Swidler bzw. € 70.- für Leko sind die Spitzengebote am heutigen Freitag Vormittag.
3.7. HAPPY BIRTHDAY! CCM Pressechef Hartmut Metz (hier ein Bild aus jungen Jahren) feiert heute Geburtstag. Der Kuppenheimer Schachfreund wird trotz hohem Alters und noch vor dem Rentenantritt auch in diesem Jahr wieder die Pressegeschicke des Mainzer Megaevents leiten. Und dies obgleich über 39 Treppenstufen zwischen Spielsaal und Presseraum liegen: Der mental stets jung gebliebene Metz fährt Event-vorbereitend in wenigen Tagen zur 14tägigen Kur.
3.7. Vorjahresgrazie Elisabeth Pähtz verstärkt die Frauenfront. Die 18jährige, 2417 ELO-Punkte schwere Jugendweltmeisterin reist mit Freund Leif Erlend Johannessen. Doch der 23 jährige norwegische GM mit 2527 ELO-Punkten kommt nicht zum Händchen halten ...
2.7.   Frauenpower bei den Chess Classic: die 23jährige englische Großmeisterin Jovanka Houschka (2386), die Ukrainerin Natalia Kiseleva (2302) sowie die 34jährige Deutsche Bettina Trabbert (2292) sind bei den Open mit dabei.
1.7. Der Europameisterschaftsdritte Alexander Graf kommt nach Mainz. Der Vierzigjährige spielt in beiden Open.
30.6.
Simultans
  Die Versteigerung für die Chess960 Simultans mit Peter Leko und Peter Swidler beginnen heute. € 60.- bzw. € 40.- lauten die Mindestgebote in den nächsten fünf Wochen. Zwei Plätze pro Woche und Spieler kommen unter den Hammer. Und der fällt nunmehr jeden Samstag um 24 Uhr ...
29.6. Mit Roland Schmaltz, Rustem Dautov (Bild), Igor Khenkin, Eric Lobron, Lothar Voigt, Felix Levin und Vlastimil Hort ist die Voranmeldeliste der deutschen Titelträger bei den Classic Open schon sechs Wochen vor dem Start recht ELO-schwer.
25.6.   Die ungarischen Großmeister Gyula Sax, Jozsef Pinter, Ivan Farago und Csaba Horvath sind bei den Open mit dabei und leisten ihren beiden Landsleuten Judit Polgar und Peter Leko moralischen Beistand.
24.6. Die offiziellen CCM 2003 Banner zur freien Verfügung.
17.6.
Simultans

Die Versteigerungstermine für die Chess960 Simultanveranstaltungen mit Peter Leko und Peter Swidler sind am 6., 13., 20, 27. Juli und 3. August. Versteigerungsschluss ist jeweils um 24h. Am Folgetag werden die Gebotsgewinner benachrichtigt. Die Plätze sind knapp. Nur jeweils 10 Plätze für den 13.8. um 16:30h sind öffentlich zu ersteigern. Die Mindestgebote betragen € 60.- / € 40.-. Der amtierende Chess960 Weltmeister und seinen Herausforderer stellen sich an 20 Brettern. Und sie haben es vermutlich nicht leicht, kämpfen sie doch im Chess960 um ihre Eröffnungswaffen beraubt gegen den ambitionierten Amateur. Wohl auch ein historischer Moment: der erste Chess960-Weltmeister gibt sein erstes Chess960 Simultan.

Vorbericht von
Hartmut Metz

 

Judith Polgar heißt die Herausforderin des Chess Classic Champion Vishy Anand im klassischen Schnellschach-Match über acht Partien vom 13.-17. August 2003. Peter Leko und Peter Swidler spielen zeitgleich um die erste Weltmeisterschaft im Chess960. Die beiden Weltklassespieler stehen zum Auftakt auch als Simultangegner im Chess960 am Mittwoch zur Verfügung. Und damit die Open-Fans nicht zu kurz kommen: € 33.333.- kombinierter Preisfond locken im Schnellschach und Chess960 in diesem Jahr beim 2. Chess960 Open am Donnerstag und Freitag, bzw. beim 10. ORDIX-Open am Samstag und Sonntag.

     

 

| Zeitübersicht | Artikel | CCM 02 | Anmeldung Chess960-Open |
| Anmeldung ORDIX | Internetmatch | Comic | Presse |